Schliessen
Schliessen

An wen richtet sich das Vortragsgebot?

Grundsätzlich an Erwachsene.
Kinder/Jugendliche können durch das persönliche, emotionale und lebensweltnahe Setting eines Workshops, die gelieferten Informationen viel besser in ihr Wissen integrieren. Sie profitieren daher mehr von einem Workshop.

Welche Themen stehen für Vorträge zur Auswahl?

Sexualerziehung im Alltag

Wie kann man Kinder und Jugendliche bestmöglich in ihrer Sexualentwicklung und auf dem Weg in eine selbstverantwortliche, einfühlsame und lustvolle Erwachsenensexualität unterstützen ohne, dass es „peinlich“ wird oder Grenzen überschritten werden?
Die Antworten darauf erfährst du bei diesem Vortrag.

Doktorspiele im Kindesalter

Wie reagiere ich bestmöglichst, wenn Kinder sich gegenseitig explorieren? Wo ist die Trennlinie zwischen „normalen“ kindlichen und übergriffigen Verhalten? Diesem interessantem Thema widmet sich dieser Vortrag.

Baby`s Körperlichkeit und SelbstBEWUSSTsein

Durch die Art und Weise wie der Körper des Babys berührt wird und seine Signale gespiegelt und in Worte gefasst werden, entwickelt es ein Selbst-Gefühl und Körperbewusstsein. Rund um das Thema erste Lebensjahre beschäftigt sich dieser Vortrag.

Wenn Mädchen Fussball spielen und Jungs rosa tragen

Sexuelle Entwicklung des Kindes & kindliche Verhaltensweisen außerhalb der gesellschaftlichen Norm. Gendersensible Erziehung – wie funktioniert das im Alltag?

„Mama, wie kommt das Baby in den Bauch?“

Wie kann ich mein Kind altersgemäß „aufklären“ und dessen Fragen beantworten, ohne dass es peinlich wird? Ein lebhafter Vortrag mit vielen Beispielen aus der Praxis und Anregungen zur direkten Umsetzung.

Pickel, LIebeskummer und andere Katastrophen

Wie meistere ich als Bezugsperson diese herausfordernde Entwicklungsstufe meines Kindes und bleibe in Beziehung mit meinem Kind? Ein lebensweltnaher Vortrag über Sexualität in der Pubertät, die Zeit in der die Eltern schwierig werden.

Prävention Sexuelle Gewalt – Wie kann ich Kind(er) schützen?

Wie ich alltägliche Präventionsmaßnahmen in meine Erziehungshaltung einfließen lassen kann, um mein Kind vor etwaigen sexuellen Übergriffen besser zu schützen – erfährst du hier!

Lachfalten und Hängebusen

Sexualität im Alter und die damit verbundenen Annehmlichkeiten werden in diesem Vortrag, mit einer Brise Humor, behandelt.

Die Enthinderung der Sexualität

Menschen mit Behinderung sind, wie alle Menschen, sexuelle Wesen von Anfang an. Dieser Vortrag liefert einen Input für Lebensbegleiter*innen von beeinträchtigten Menschen.

KOSTEN

Die Kosten für unser Vortragsangebot belaufen sich auf 90 Euro/Stunde, exkl. der Fahrtzeit.

ORT

Gerne referieren wir auch vor Ort in den von dir vorgegebenen Räumlichkeiten.

DAUER

Die Vortragsdauer wird auf eineinhalb bis zwei Stunden anberaumt.

UNTERLAGEN

Die Teilnehmer*innen haben im Anschluss an den Vortrag die Möglichkeit am in:teamen Büchertisch zu schmökern und Broschüren zum jeweiligen Themengebiet kostenlos zu erhalten.